On my Way to the Stars


Schuhkaufhorror
Montag, 23. April 2007, 23:47
Filed under: My Planet | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Seid Tagen strahlt und grinst die Sonne unermüdlich und beschert uns sommerliche Temperaturen, in den Parks und Freibädern tummeln sich die Sonnenhungrigen. Und auch ich schließe mich dem Sonnenkult an: wühle meine Röcke aus dem Schrank, suche die Tops raus und lasse meinen Rolli zuhause. Doch bei einem kritischen Blick in den Schrank stelle ich entsetzt fest: ich, Pendlerstudent, habe meine Sandalen in der fernen Heimat gelassen, mal davon ab gesehen, dass im letzten Jahr 2 Paare dran glauben mussten und mein Bestand so um 2/3 geschrumpft ist. Also was tun? Halbschuhe zum Rock? Nee, das geht nicht. Also krame ich meine feinen Absatzschuhe raus. Leider wirklich lang darin laufen kann man nicht.

Mit schmerzenden Füßen geht es also nach der Uni auf die Einkaufsmeile. Schuhläden gibt es da ja en masse. Also rein in mein Favoritgeschäft. Ein suchender Blick umher: ok Größe 42 gibt es nur im ersten Obergeschoss. Also die Treppe rauf gehumpelt. Suchen, suchen, gefunden: 2 1/2 Regale für meine Füße. Gott sei Dank habe ich nicht noch größere Flossen, dann könnt ich sofort wieder auf dem Absatz kehrt machen. Kritisch mustere ich das mäßige Angebot an Sandalen.

Meine Kriterien:

– im Alltag und zu feineren Anlässen tragbar

– keine komischen Muster mit Blümchen oder Ähnlichem

– nicht zu schmal, dass lassen meine Füße nicht zu

– möglichst flach

– keine unter 5 mm Sohle, damit man auch problemlos über unebenes Gelände laufen kann

– möglichst bequem

– irgendeine Befestigung hinter der Ferse, damit man mal mit der Bahn hinterher hechten kann

– ästhetisch ansprechend

Zu viele Ansprüche? Ich bin generell sehr wählerisch bei Schuhen, deshalb habe ich auch nur 2-3 Paare im täglichen Gebrauch. 20 Paar Schuhe hab ich noch nie gleichzeitig besessen und ein Schuhfetischist bin ich auch nicht. Ich will einfach ein ordentliches Paar Sandalen!

Jedenfalls habe ich auch nach gründlichem Suchen in 7 Großgeschäften kein Paar gefunden, dass mir wirklich gefallen bzw. gepasst hättet. Ist es so schwer schöne Schuhe, die gut für die Füße sind, herzustellen und dies auch in den Vierzigergrößen? Völlig schleierhaft bleibt mir auch warum spätestens bei Größe 42 bei 6 von 7 Läden Schluss war mit dem Angebot. Dabei ist doch schon seid Jahren klar, dass durch die reichhaltige Ernährung Jugendliche immer besser wachsen und so ganz natürlich auch größere Füße bekommen. Bei mehr Angebot würde sicher auch diese wachsende Gruppen von Kunden auf großem Fuß mehr Schuhe kaufen.

Mit wunden Füßen, verursacht von Fußweg und Schuhwerk, brach ich dann meine Odyssee durch die Volksschuhgeschäfte ab und versuche es bei nächster Gelegenheit mal wieder mit dem Schuhladen um die Ecke. Wünscht mir Glück!

Eure KateNightSky


Nicht mein Fall: unbequem, zu hoch, zu dünne Sohle. Da hilft nur: raus aus den Schuhen und Füße hochlegen, oder barfuß gehen. Das ist ja eh gesünder.


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

[…] Top-Beiträge Schuhkaufhorror […]

Pingback von On my Way to the Stars




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: